• Fotos: Seaports of Niedersachsen/Seehäfen

Hafentreff in Ostfriesland


Leer ist einer der traditionellen Reederstandorte und in diesem Jahr auch Schauplatz des inzwischen traditionellen Niedersächsischen Hafentags.


Der See- und Binnenhafen Leer liegt 48 Seemeilen von der Nordseeküste entfernt. Betrieben von den Stadtwerken Leer liegt der Fokus hier auf dem Umschlag von Massengut. Ende August richtete sich auf den Standort der Blick der gesamten niedersächsischen Hafenwelt, denn rund 300 Gäste aus Wirtschaft, Politik, Verwaltung und Presse waren der Einladung der Seaports of Niedersachsen zum 28. Niedersächsischen Hafentag gefolgt. Darunter auch der Niedersächsische Wirtschaftsminister Dr. Bernd Althusmann, der in den Niedersächsischen Seehäfen einen starken Partner der Wirtschaft sieht und in seiner Rede deutlich machte, dass die Hafenindustrie als Schlüsselbranche zu den Schwerpunkten der Landesregierung gehöre.

Eröffnet wurde der Hafentag von Timo A. Schön, dem Geschäftsführer der Hafenmarketinggesellschaft Seaports of Niedersachsen GmbH. Traditionell wurden auch in diesem Jahr aktuelle Entwicklungen in den Seehäfen angesprochen. Darunter in diesem Jahr unter anderem die neue Landstromanlage in Cuxhaven, Emdens und Brakes Beleuchtungsprojekte, die Vertiefung der Außen-Ems, die Schleuseninstandsetzung in Emden oder auch der Planungsbeginn für der LP 5–7 und die Fertigstellung des LP 4 in Cuxhaven. „Niedersachsen bewegt sich, die lokale Hafenindustrie passt sich den dynamischen Märkten und Anforderungen an“, sagt Timo A. Schön. Ebenso ging es um Themen wie den Brexit und damit verbundene Risiken – aber vielleicht auch Chancen. 

Fehlen durfte natürlich auch nicht der traditionelle Blick auf die aktuellen Umschlagzahlen der neuen Standorte unter dem gemeinsamen Dach der Seaports of Niedersachsen. Für die erste Jahreshälfte weisen die neun Niedersächsischen Seehäfen dabei eine stabile Bilanz aus. So lag das Ergebnis des Gesamtumschlags im Seeverkehr mit 25,175 Mio. t etwa 3 Prozent unter dem Vorjahreszeitraum. Dabei wurde das Wachstum im Export durch den Rückgang im Import relativiert.

Beim Blick auf den Umschlag in einzelnen Segmenten zeigen sich unterschiedliche Ergebnisse. Während der Containerumschlag mit 291.000 TEU ein Plus von 25 Prozent verzeichnen konnte und der Stückgutbereich um 8 Prozent auf rund 3,54 Mio. t anstieg, musste der Massengutumschlag Rückgänge um 9 Prozent auf 18,05 Mio. t verbuchen. Als Hintergrund hierfür wurden technische Aspekte wie der angestrebte Ausstieg aus der Kohleenergie, Umverlagerungen von Warenströmen etc. genannt. Für das Gesamtjahr werde von einem positiven Gesamtergebnis ausgegangen.

Bürgermeisterin Beatrix Kuhl des gastgebenden Standorts Leer verwies in ihrem Grußwort auf die hervorragende Anbindung des Leeraner See- und Binnenhafens und gab einen Einblick auf die Geschichte des Hafenstandorts. So hatten die Leeraner im 18. Jahrhundert zum Beispiel noch mit Seehandelseinschränkungen aufgrund des Stapelrechts des Emder Hafens zu kämpfen. Der Bau der Seeschleuse zu Beginn des 20. Jahrhunderts schaffte schließlich die Grundlage, ein wasserorientiertes Gewerbegebiet anzulegen.

Auch noch heute erfolgt die wasserseitige Zufahrt über die Schleuse, die jetzt eine 192 m lange und 26 m breite Kammer hat. In den kommenden Jahren soll sie nochmals modernisiert werden. Schiffe mit bis zu 140 m Länge und 5,50 m Tiefgang können am 3100 m langen Mehrzweckkai des tideunabhängigen Hafens festmachen. Dabei bietet der Hafen auch eine RoRo-Rampe. Angebunden ist der Leeraner Hafen über den Dortmund-Ems-Kanal an das Ruhrgebiet und die Benelux-Staaten über die Ems an die Nordsee.

Der Hafenstandort hat eine eigene Hafenbahn mit rund 6,7 km Gleisanlagen im Hafen und zwei Loks für den Rangierbetrieb. Auf etwa 500 m Gleislänge ist dabei ein direkter Umschlag zwischen Bahn, Schiff und Lkw möglich. Der Anschluss an das internationale Autobahn- und Fernstraßennetz erfolgt über die Autobahnen A28 und A31. Für die Lagerung von Gütern bietet das Hafenareal ca. 27.000 m2 Schuppen- und ca. 85.000 m2 Freilagerflächen. Die Silokapazität liegt bei ca. 30.000 t und die Tankkapazität bei ca. 8000 m2.

Als Präsident des Verbands Deutscher Reeder (VDR) und ortsansässiger Reeder und Gründer der Hartmann-Gruppe, referierte Alfred Hartmann unter dem Redetitel „Schifffahrt und Häfen: unverzichtbar für Wohlstand und Fortschritt“. „Das Land Niedersachsen ist ein wichtiger Reederstandort. Mit 124 Unternehmen gibt es zwischen Ems und Elbe mehr Reedereien als in jedem anderen Bundesland. Und mit über 800 Schiffen liegen wir in Niedersachsen nur knapp hinter Hamburg auf Platz zwei“, betonte Hartmann.



FACHZEITSCHRIFTEN

 

EVENT-KALENDER

Messen:

BrauBeviale
13.11.2018 bis 15.11.2018
BAU
14.01.2019 bis 19.01.2019
Fruit Logistica
06.02.2019 bis 08.02.2019
Baumag
07.02.2019 bis 10.02.2019
Beton-Tage
19.02.2019 bis 21.02.2019
Trans-Log-Intermodal Kalkar
19.02.2019 bis 20.02.2019
LogiMAT
19.02.2019 bis 21.02.2019
Maintenance
20.02.2019 bis 21.02.2019
Tire Technology Expo
05.03.2019 bis 07.03.2019
Intermodal South America
19.03.2019 bis 21.03.2019
Ferry Shipping Summit
20.03.2019 bis 21.03.2019
Transport Herning
21.03.2019 bis 23.03.2019
Offshoretage
21.03.2019 bis 22.03.2019
Hannover Messe
01.04.2019 bis 05.04.2019
bauma
08.04.2019 bis 14.04.2019
Fachmesse für Gefahrgut & Gefahrstoff
09.04.2019 bis 11.04.2019
TOC Asia
09.04.2019 bis 10.04.2019
Tag der Logistik
11.04.2019 bis 11.04.2019
TransRussia
15.04.2019 bis 17.04.2019
Tires & Rubber
23.04.2019 bis 26.04.2019
IFBA
16.05.2019 bis 18.05.2019
Breakbulk Europe
21.05.2019 bis 23.05.2019
Ligna
27.05.2019 bis 31.05.2019
transport logistic
04.06.2019 bis 07.06.2019
CeBIT
24.06.2019 bis 28.06.2019
ADAC Truck Grand Prix
19.07.2019 bis 21.07.2019
Tiefbau Live
05.09.2019 bis 07.09.2019
Husum Wind
10.09.2019 bis 13.09.2019
NordBau
11.09.2019 bis 15.09.2019
Matexpo
11.09.2019 bis 15.09.2019
IAA Pkw
12.09.2019 bis 22.09.2019
FachPack
24.09.2019 bis 26.09.2019
NUFAM
26.09.2019 bis 29.09.2019
Motek
07.10.2019 bis 10.10.2019
Kommunale
16.10.2019 bis 17.10.2019
A+A
05.11.2019 bis 08.11.2019
Agritechnica
10.11.2019 bis 16.11.2019
BrauBeviale
12.11.2019 bis 14.11.2019
Firmenwagen Expo
04.12.2019 bis 05.12.2019
 

INDATAMO